Navigation
Startseite
Stellungnahme zur Nutzen-Kosten-Analyse
von Prof.Dr.Marte


Herzlich Willkommen auf der Internetseite der

Wimberner InteressenGemeinschaft (WIG)

gegen den Bau der A 46 durch Wimbern!

Gestatten Sie uns zunächst uns vorzustellen.

Am 27.02.2007 fand im Bürgerhaus in Wickede eine Informationsveranstaltung zum Thema "A46 zwischen Hemer und Neheim" statt. Vorgestellt wurde der aktuelle Planungsstand zum Fortbau der A 46.

Die Planungsbehörde verfolgt als einzige Variante eine Trasse, die den Ort Wimbern in zwei Hälften zerschneidet.

·Zur Entlastung der Autobahnkreuze Westhofen, Kamen und Dortmund/Unna  würde Wimbern mit voraussichtlich 30.000 Kraftfahrzeugen täglich belastet. Und damit ist zusätzlicher überregionaler Verkehr nicht nur in Wickedes "Vorgarten", sondern im Hausflur! Wimbern ist Teil Wickedes!

·Das monumentale Bauwerk "A 46" würde außerdem die dörfliche Einheit eines über 800 Jahre alten Ortes zerstören.

Nachdem die Schützenbruderschaft St. Johannes Wimbern entsprechend ihres satzungsmäßigen Zwecks der "Liebe zur Heimat" Position gegen diese Trassenvariante bezog und auf ihrer Jahreshauptversammlung im März 2007 eine Resolution für den Erhalt der dörflichen Integrität verabschiedete, konstituierte sich im Mai 2007 die WIG. Im Auftrag aller Wimberner Vereine vertritt die WIG die Interessen Wimberns und seiner Bewohner im Zusammenhang mit den Planungen zur A 46.

"Wir alle stehen natürlich nicht nur gleichermaßen Betroffenen für Rückfragen zur Verfügung. Wir stellen uns auch sachlichen Argumenten derer, die sich vom Bau der Autobahn eine persönliche Entlastung versprechen!"

 
www.gegen-a46.de info@gegen-a46.de